Hal'Bohlweg' , gemalt von Theodor Egerlandlo!  


Auf dieser Seite möchten wir Sie auf weiterführende Informationen zum Thema

Agoraphobie
(übersetzbar mit: krankhafte Angst vor Menschenansammlungen und öffentlichen Plätzen)

im Internet aufmerksam machen. Dies soll in Form einer kommentierten Linkliste geschehen. Es ist jedoch nicht Ziel der Seite, so viele Links wie möglich aufzulisten (dafür gibt es Suchmaschinen!); vielmehr sollen Sie als Nutzer und Nutzerin in die Lage versetzt werden, aus der Fülle der vorhandenen Informationen die für Sie wertvollen Seiten herauszufinden.

Hinweis: Stand dieser Linkliste ist der November 2005; seitdem werden wegen einer geplanten Umstrukturierung der Website keine neuen Links mehr aufgenommen, und alte Links werden nicht mehr angepaßt. Wir bitten um Verständnis.



Linkliste Agoraphobie


A) Kommentierte Links:

Link 1 Die Website Yavivo bietet eine Sammlung von Fachaufsätzen rund um das Thema Agoraphobie und Panikangst. Verständlich geschrieben, mit interessanten Themen wie z.B. "Zahlen und Fakten", "Selbstdiagnose per Fragebogen" oder "Rückfällen vorbeugen"(B)

Link 2 Sehr engagiert ist die Angst-Page (von Sascha). Der Autor beschreibt nicht nur, wie er selbst diese Krankheit erlebt, sondern macht sich auch eigene - und wie ich finde sehr interessante - Gedanken zum Wesen der Angst. Es gibt auch einen Hinweis auf eine Mailing-List.  (B)

Link 3 Auf der Seite 'Angst, Panikattacken, Phobien' (von Andrea) wird beschrieben, wie ein Agoraphobiker seine Krankheit erlebt und mit welchen Strategien (z.B. Ablenkungstechniken) Heilung möglich erscheint. Ermutigend ist, daß sich die Autorin mit Hilfe dieser Techniken von ihrer Agoraphobie befreien konnte. Unbedingt lesenswert ist auch das Gästebuch mit vielen offenen und ausführlichen Beiträgen von Betroffenen.  (B)

Link 4 Das professionelle Info-Angebot 'Kopf und Seele' (von MedizInfo) gibt einen guten Überblick über die verschiedenen Angsterkrankungen und ihre jeweilige Symptomatik. Eine wissenschaftlich fundierte und trotzdem allgemeinverständliche Einführung in dieses schwierige Thema, wie man sie zur Zeit leider noch zu selten im Internet findet.  (B)

Link 5 Eine sehr umfangreiche Seite zum Themenkomplex Angst, Agoraphobie und Panikattacken hat Pedro ins Netz gestellt. Er beschreibt Ursachen, Symptome und Therapieformen, bringt eine Linkliste und eine Kurzvorstellung der Deutschen Angstzeitschrift. Sehr interessant ist auch die Möglichkeit, sich im Diskussionsforum zu äußern.  (B)

Link 6 Der Agoraphobie e.V. im Angstzentrum Berlin bietet telefonische oder schriftliche Beratung an, mit allgemeinen Infos zum Thema Angst, Adressen von Selbsthilfegruppen und Angstambulanzen im Bundesgebiet und ggf. Rat beim Aufbau von Selbsthilfegruppen. Auf den Raum Berlin beschränkt sind folgende Angebote: psychologische Beratung und Diagnostik, Angstsprechstunde, "Offene Gruppe", Vermittlung von Psychotherapeuten.  (B)

Die Seite "verrueckt.de" beschäftigt sich mit Ängsten jeglicher Art. Ich halte sie für sehr empfehlenswert, da sie sehr informativ ist. Krankheiten wie Agoraphobie, Ängste, Depressionen, Magersucht, Soziale Phobie und Zwänge werden erklärt, immer nach dem System: "Wie entsteht es, welche Symtome gehen einher, welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es!" Alles wird  ...mehr  (e)

Link 5 Die Seite Panik-Attacken von Steve ist recht vielseitig und enthält unter anderem Erfahrungsberichte, eine Literaturliste, ein gut besuchtes Gästebuch und sogar eine Abteilung "Gedichte". Zusätzlich gibt es eine sogenannte TopList (Linkliste mit Ranking-Funktion) zum Thema Angst.  (B)

Link 7 Auf einer sehr ansprechend gemachten Website erzählt Sandra Wilhelm, mit Hilfe welcher therapeutischer Verfahren sie ihre Angsterkrankung in den Griff bekommen hat. Auf ihrer Homepage findet man außerdem gute Büchertipps und Infos über Kliniken und Therapeuten. Wer noch mehr über Sandras Erlebnisse erfahren möchte, kann sich ihr Buch bestellen.  (B)


B) Weitere Links zum Thema:

"Apunkt" heißt ein Buch, mit dem ein Betroffener zeigen will: Es kann jeden treffen! (vergl. auch Kurzexposé(B)

Ein weiteres Forum für Angst-Betroffene: der Psycho-Treff  (B)

Die Angsthasen-Community (Forum und mehr) von Mushu.  (B)

Ein interessantes Projekt: bei web4health.info geben Therapeuten aus 5 Ländern Antworten auf häufig gestellte Fragen. (Der Bereich Angststörungen befindet sich im Aufbau).  (B)

Kurts Website beschäftigt sich nicht nur mit Angst/Depression, sondern auch mit der häufigen Begleiterscheinung Alkoholismus(B)

Ein Leser wies uns auf die Zeitschrift "Das Zweite Gesicht" hin, herausgegeben vom Zwickauer Hilfe Zentrum e.V.  (B)

Rainer Heck gründete im Odenwald eine Selbsthilfegruppe für Personen mit einer generalisierten Angststörung. Er plant weitere Projekte wie Angst-Notdienst, Angstatlas und Angst-Symposium.  (B)

Die mutmachende Herzklopfen-Site von Iris, die mit Verhaltenstherapie und EMDR ihre Panikattacken bewältigen konnte.  (B)

Die "Haggis Fearnet"-Seite von Christiné-Yvonné: Infos zu Agoraphobie/Angst, zu Therapieformen sowie Links zu Foren und Chats.  (B)

Die Seite "Joshuas Home" enthält Ausführungen über Agoraphobie/Panik, Hyperventilation, Reiki und einiges mehr.  (B)

"Thomas est amoureux" ("Thomas in love") ist ein Film über einen Tag im Leben eines Agoraphobikers, aus ungewöhnlicher Perspektive aufgenommen. Soll sehenswert sein... wie nicht zuletzt viele Zuschauerkommentare belegen.  (B)

Das Buch "Das Angst-Schema" wurde uns von einer Leserin sehr empfohlen(B)

Die Seite von Petra mit Erfahrungsbericht, allgemeinen Informationen und Büchertips.  (B)

Ein informativer Beitrag über die (verwandte) Sozialphobie: Ausprägungen, Abgrenzung, Therapie.  (B)

Das Aengstlerforum des früheren Betreibers von aengstler.de. Über den Link "Eingang" ist auch die bisherige Website mit vielen Informationen zum Thema Soziale Phobie zu erreichen.  (B)

Panikanfälle und Herzphobien können in manchen Fällen in Zusammenhang stehen mit einer Herzklappendeformierung, dem sogenannten Mitralklappenprolaps. Hier informiert ein Betroffener über diese psychosomatische Erkrankung.  (B)

Gerald H. aus Österreich beschreibt, was ihm bei seinem Kampf gegen die Angst am meisten geholfen hat.  (B)

Die Angst- und Panikhilfe Schweiz hat auf ihren Seiten neben einem öffentlichen Forum auch einen gut besuchten Chat.  (B)


C) Kommerzielle Angebote:
Achtung: die Aufnahme in diese Kategorie stellt nicht bereits eine (positive) Bewertung des Angebots dar!

Beim PAL-Verlag kann man sich Psychotipps (ein kleiner Beitrag befaßt sich auch mit Agoraphobie), Psychotests, Lebensweisheiten, Kraftquellen und mehr herunterladen.  (B)

Unter Angsthilfe.com hält die Dipl.-Sozialpädagogin Sonja Fetthauer Informationen für Angstpatienten und ein Forum bereit. Auf Wunsch bietet sie professionelle Hilfe an (Augsburg und Umgebung).  (B)

Info-Seite des Heidelberger Neurologen/Psychiaters Karl Mayer über alle möglichen neurologischen Themen; extrem umfangreich, Navigation nicht gerade einfach.  (B)

Institut für Angstbefreiung mit Standorten in Hamburg und Düsseldorf.  (B)

Dr. Hans Morschitzky, österreichischer Verhaltenstherapeut und Buchautor, beschreibt u.a. die Symptome der Platzangst und gibt Infos zur Konfrontationstherapie.  (B)


D) Dies & das:

Last but not least ... Hier noch eine Spielerei, ein "Ausflug ins Ungewisse ...". Ein bißchen dunkel wird es, aber keine Angst: es handelt sich nur um ein kleines Bilderrätsel in Form einer Fotosequenz, welches etwa 30 Sekunden in Anspruch nehmen wird.  (B)

Last but not least ... Kleiner Unterschied - großer Unterschied: anhand zweier fast identischer Geschichten möchte ich demonstrieren, wie unterschiedlich die meisten Außenstehenden auf körperliche bzw. seelische/nervliche Krankheiten reagieren.  (B)




Anbieterkennung nach § 6 TDG u. § 10 MDStV: hier
Datum der letzten Aktualisierung: 25.01.2006.


© 2000-2005 Björn Benken.
Hinweis: Das obige Foto zeigt das Motiv "Bohlweg" des Braunschweiger Malers Theodor Egerland.